Donnerstag, 7. April 2016

Vintage Superstolk die Dritte! Out Now!



Es ist soweit ! Zum 20. Jahrestag erscheint heute in streng limitierter Stückzahl eine NEUAUFLAGE des allerersten Tapes von SUPERSTOLK (-...damals noch mit dem futuristischen Zusatz '2000')...
Die von den Orginal-DAT-Tapes remasterte C-60 Kassette ermöglicht nun auch erstmals seit 1996 ein Wiederhören mit zehn frühen Analog-Möchtegerntechno-Krautpop-Miniaturen voller seltsamer Casiosounds auf der instrumentalen B-Seite des Tapes!

Mit dem beigelegten Downloadcode gelangt man (neben allen Tracks der Kassette) zudem an fünf nie zuvor veröffentlichte Demos/Outtakes von Superstolk 2000, alte Bilder, Flyer - und an ein Superstolk 2000-Interview von Linus Volkmann aus dem Komm Küssen Fanzine von 1996...

Dienstag, 29. März 2016

UNPOP MEDIA - Das Label!



Ich habe endlich eine eigene Label-Seite aufgemacht: Eine chronologische Übersicht über alle unpop-media Releases, mit Bildchen, viele auch mit Soundbeispielen, einige davon auch noch direkt beim Erzeuger erhältlich...

Die Unpop-Media Seite erreicht ihr hier - (einen Button irgendwo hier auf dem Blog muß ich noch anbringen, aber grad keine Zeit):

UNPOP MEDIA - DAS LABEL

Mittwoch, 9. März 2016

Vintage Superstolk - die Zweite


Was sich alles auf 20 Jahre alten DAT Tapes findet, wenn man sie nur aufmerksam durchhört! Beim Remastern des Superstolk 2000 Tapes "Ansonsten Schrank" fanden sich diverse längst vergessene Aufnahmen, sogenannte Outtakes! Einige davon werden als Bonus-Tracks auf der digitalen Version des neuen "Ansonsten Schrank"-Tapes zu finden sein, das LIEBLINGSAMBIENTE von 1996 gibt's jetzt mal hier für alle als free download. Weil warum nicht?



Donnerstag, 3. März 2016

BIRTH OF A COLLECTOR'S ITEM

t.b. OR NOT t.b. "Baby Bunny Box" (unpop 025 BB)
Als sehr sehr streng limitierte Sonderauflage zur "Mostly Ghostly E.P." erscheint am 5.3. 2016 die "Baby Bunny Box"auf unpop-media, dem Tonträger-Label für den ganz ausgefallenen Kram!



t.b. OR NOT t.b. - "Baby Bunny Box" (unpop 025 BB)

t.b. OR NOT t.b. -
"Baby Bunny Box" (unpop 025 BB)

t.b. OR NOT t.b. - "Baby Bunny Box" (unpop 025 BB)



Die pyrographisch gestaltete Holzbox enthält eine C-45 Kassette aus einem antiken Restbestand von chinesischen Leerkassetten der Marke SHI SHAN, die 1996 "für eine besondere Edition" eingekauft und dann 20 Jahre vergessen wurden, bis sie nun - rechtzeitig für diese besondere Edition, an der Oberfläche des Kauke'schen Tapearschivs wieder auftauchten! 

Original SHI SHAN blank tapes,
stored since 1996



Das chinesische Artwork dieser obskuren Leer-Tonträger wurde ebenso wie die primitive Orginalverpackung komplett für die Baby Bunny Box übernommen.
Die A-Seite der Kassette enthält zwei Versionen des rituell-krautrockigen Chants "Babybunny Babybunny Yum Yum Yum", mit dem sich t.b. OR NOT t.b. 2015 während Beas Schwangerschaft immer wieder beschäftigten - eine Art Beschwörungsgesang voller Vorfreude auf unseren Sohn Nils, der zum Erscheinungsdatum der Baby Bunny Box exakt 4 Wochen alt sein wird. 




Unboxing the box!
t.b. OR NOT t.b. -
"Baby Bunny Box" (unpop 025 BB)

Unboxing the box!
t.b. OR NOT t.b. -
"Baby Bunny Box" (unpop 025 BB)


Auf der B-Seite findet sich ein tollkühner Remix der zweiten Baby Bunny Version und eine instrumentale Fassung der ersten. Der Track "CTG 2016" ist genau dieses, der Audiomitschnitt einer Kardiotokografie Herztonmessung von Nils, wenige Tage vor seiner Geburt - allerdings durch diverse Höllen-Audio-Plug-Ins geschickt, so daß das Endergebnis ein beinahe rhythmischer Harsh Noise Dance Track geworden ist. With Nils Kauke on the drums (or the pulse at least!).

Angereichert ist dieses Audiodokument mit einer handgestempelten Tracklist, etlichen persönlichen Fotografien und diversen Holzkaninchen.
Die Baby Bunny Box hat eine Auflage von nur 5 (!) Exemplaren - unmöglich also, wirklich in den Besitz einer solchen Box zu kommen, denn sobald du das auf facebook lesen wirst, sind sie auch schon weg. Oder?


Unboxing the box!
t.b. OR NOT t.b. -
"Baby Bunny Box" (unpop 025 BB)

Unboxing the box!
t.b. OR NOT t.b. -
"Baby Bunny Box" (unpop 025 BB)

  
The "Baby Bunny Box" by t.b. OR NOT t.b. - 4 Versions of the ritual-krautrock chant "Babybunny Babybunny Yum Yum Yum" and a harsh noise dance track on old chinese SHI SHAN tapes (that were stored for 20 years for this unique occasion) in a wooden box with photos, handstamped tracklist and - of course - wooden bunnies. Will be released on saturday on unpop-media in an edition of 5 (!) - so almost impossible for you to own one!

Donnerstag, 25. Februar 2016

Vintage Superstolk!

Hier die angegilbte Vorlage des Orginal-Werbeflyer von 1996!

Zum 20. Geburtstag erscheint demnächst in streng limitierter Stückzahl eine NEUAUFLAGE des allerersten Tapes von SUPERSTOLK (...damals noch mit dem futuristischen Zusatz '2000')... Die von den Orginal-DAT-Tapes remasterte Kassette ermöglicht dann auch erstmals seit 1996 ein Wiederhören mit zehn frühen Analog-Möchtegerntechno-Krautpop-Miniaturen voller seltsamer Casiosounds auf der instrumentalen B-Seite des Tapes! Natürlich nur auf Kassette!!

Sonntag, 11. Oktober 2015

Eine Eidechse besuchte uns zum Frühstück...


Hier reichlich Bildmaterial von der spektakulären Performance ›A Lizard Visited us for Breakfast III - Calypso-Banana-Haleluja-Onlineshopping‹ von Marie Gavois und Michel Klöfkorn, zusammen mit SUPERSTOLK aus Offenbach. Am 10.10.2015 auf dem Diskursfestival 15 in Gießen! (Danke an Bea und Janet für die Fotografien und an Marie und Michel für die Einladung und alles!)

Soundcheck



Gastsängerin: Bea Dietz

Kostüme und Bühnenbild von
Marie Gavois und Michel Klöfkorn

Ritter, Dietz, Kauke (verdeckt), Klöfkorn
(den DFB-Bundesadler zerschneidend)

Ritter, Dietz, Kauke, Klöfkorn





Bea Dietz

Superstolk feat. t.b. OR NOT t.b.

Superstolk feat. t.b. OR NOT t.b.

Am Parkdeck baumeln Businessversprechungen

Montag, 5. Oktober 2015

Calypso Banana Haleluja Onlineshopping!

Die unerwartete Rückkehr der Popgruppe S.!




Nachdem es seit einem Jahr ziemlich ruhig geworden ist um die Popgruppe Superstolk, ist sie jetzt ganz aufgeregt, denn sie wurde eingeladen, kommenden Samstag, 10.10.2015 die beiden Künstler Marie Gavois und Michel Klöfkorn bei ihrer Performance ›A Lizard Visited Us For Breakfast III: Calypso Banana Haleluja Onlineshopping‹ auf dem Diskursfestival in Giessen musikalisch zu begleiten! 
Foto und Video sagen wahrscheinlich mehr über die faszinierenden "Lebend-Collagen" ihrer Performance aus, als mir hier jetzt auf der Stelle einfallen würden ( - deswegen, wie so gerne im Internet: bitte Video glotzen statt lesen!).




Marie Gavois / Michel Klöfkorn
›A Lizard Visited Us For Breakfast III‹
Performative Installation
10. Oktober 2015,15:00 – open end 
Im Festivalzentrum, Liebigstr.14, Giessen

III: Calypso-Banana Haleluja-Onlineshopping zusammen mit der Band SUPERSTOLK/Offenbach.
Gavois und Klöfkorn nutzen die künstlerische Methode der Collage. Sie fragen Leben wir nicht bereits in einer Collage? Und versuchen, das visuelle Bild des öffentlichen Raums, den sozialen Kontext und die politische oder ökonomische Situation, in der wir leben, neu zu kombinieren; dabei überdenken sie die weltweite Collage, ihre Hierarchien und versteinerten Strukturen.
Marie Gavois, lebt und arbeitet als Künstlerin in Stockholm. Michel Klöfkorn, Filmmacher, lebt in Frankfurt. Marie Gavois und Michel Klöfkorn arbeiten seit 2012 zusammen an verschiedenen Projekten.