Donnerstag, 13. Oktober 2016

Superstolk Live 2016!



 LIVE AM 5.11.2016

Ein inzwischen ja selten gewordenes Kunsthappening der unglaublichen Sorte: Die Popgruppe SUPERSTOLK spielt live in Hanau in der neu eröffneten HAFENKNEIPE ...
Es wird ein bisschen wie nach Hause kommen sein, am Samstag 5. November 2016. Und die alten Hits, die haben wir dann auch im Gepäck (gibt ja zur Zeit keine neuen, harhar) - und diese CD-Compilation hier haben wir dann sogar in einer physischen Neuauflage (zum Anfassen!) auf unserem Merchandise-Stand rumliegen!

Mittwoch, 12. Oktober 2016

Intimidation

Materialeinschüchterung "Material intimidation"
Oktober 2016, unpop 030


NEU!

MATERIALEINSCHÜCHTERUNG
"Material Intimidation" (unpop 030)

Limited edition CD-R


Usually i'm way too lazy to write (or even translate!) my posts in english here nowadays - but this announcement for the brandnew CD by my brave little Impro-Band MATERIALEINSCHÜCHTERUNG is a brlliant occasion to do so...
First, because it is new and it is good and like all CDs I'm releasing, it is strictly limited and the artwork is handmade, -stamped and -printed and made with a lot of love... so maybe you feel like wanting one (in this case please send a mail if you know where to send it to...).
And second - the CD is called "Material Intimidation" to let all you friends from Internationalistan have an idea what that strange and long german band name with the Umlaut does exactly mean...
But please don't get confused by what is written on the cover. Though we see ourselves as a Rockband that is trying new paths this music doesn't sound a bit like your usual Bluespunkrockfunkjazz. It's more like Rockmusic without the rock... or maybe without the music. And don't forget the translation thing about this new MATERIALEINSCHÜCHTERUNG-CD - maybe the cover just says 'skirt'?


No soundcloud/bandcamp yet (coming soon!)

Neues Kompakt Disk wenn du wolle du könne kaufe ...
(unpop 030)
Nachtrag 24.10.2016:

"Track 1 is a special medley with the best parts of the whole CD mixed into one track with some additional production. It's the only public available excerpt from the 'Material Intimidation' album and it does not appear on the album - but you can download it for free! If you want to hear the album in its entirety, you'll have to buy it digital or physical (or try to steal it!)".








Samstag, 13. August 2016

Zurück zur Null....

Zu meinem neunundvierzigsten Geburtstag schenke ich mir selbst eine Solokarriere! Denn ab heute sind (fast) alle CDs und Tapes, die ich (meist in verschwindend geringen Stückzahlen) zwischen 1991 und jetzt unter meinem Namen veröffentlicht habe, auf Bandcamp zu finden und zu hören:


Die neue Torstn Kauke-Bandcamp-Seite!

Zum Reinhören hier clicken!



very new (but also old):

Torstn Kauke: Nullrunde (unpop 028) Zudem erscheint dort heute mein neues Album "Nullrunde" mit alten und unbekannten Songs von 2002-2009. Das ausschließlich in digitaler Form erhältliche Album trägt die Katalognummer unpop 028!

Mein neues Album mit liegen gelassenen Liedern von 2002 - 2009

Das Album "Nullrunde" enthält Demoaufnahmen von Liedern, die seit über zehn Jahren auf meiner Festplatte vor sich hin schimmeln, weil sich niemand fand, der sie veröffentlichen wollte - und ich den Augenblick verstreichen ließ, es selbst zu tun.
Angedacht waren diese Songs als Nachfolger zu meinem ersten Album unter meinem bürgerlichen Namen, "17 Fragen an die Welt", welches bereits 2003 auf KIXmusik erschien.
Dann allerdings verging mal wieder Zeit und ich war musikalisch plötzlich ganz woanders oder wenigstens nicht mehr nah genug an jenem Puls, der den Geist dieser Stücke antrieb.

Pläne, diese Demos neu aufzunehmen und aufwändig zu produzieren wurden, wie so oft,erst aufgeschoben und gerieten schließlich genauso in Vergessenheit wie die Stücke selbst. Nun suche ich den Ausweg in der Retrospektive und präsentiere "Nullrunde" als das 2. Torstn Kauke Solo-Album that never was !
All diese Lieder sind in bester Homerecording-Tradition entstanden, selbst und solo und tu-es-dir-selbst gespielt, aufgenommen und produziert im heimischen Wohnzimmer - und vom Urheber eher als Mittel zur Selbstreflektion konzipiert denn als Popmusikmaterial für den sofortigen Konsum.

Eine sehr gute Therapieform ist das Selbermachen von Popmusik!


Es sind Streiflichter aus Szenen auf meinem Weg durch die Nuller, durch die anstrengende Dreissig- bis Vierzigjährigkeit. Akustische Tagebucheinträge. Ganz andere Sorgen. Absolut privater Kram. Und dennoch eben auch Pop-Songs - das geht fast so leicht ins Ohr wie Peter Alexander (oder zumindestens kann man sich die ein oder andere Nummer anhören ohne ein Diplom von der Schwierigen-Musik-Schule in der Tasche zu haben).

Einige der Lieder standen gar kurz davor, als Superstolk-Song ein Leben im Rampenlicht des Showbussines zu führen (...not!) oder waren wenigstens zeitweise Bestandteil des Liveprogramms der Popgruppe S... Die meisten dieser hier vertretenen Stücke jedoch wurden bisher noch nie von mehr als vielleicht zwanzig Ohren gehört.




released August 13, 2016
Recorded by Torstn Kauke at the torstn's, Offenbach between 2002 and 2009.
Track 8 recorded by Michael Laven.
This is unpop 028    (c) 2016 unpop-media 



Bonus Sektion: Alternative Coverentwürfe

Nullrunde: Alternativ-Cover 1
Für ein Blog wie dieses reicht die reine Bekanntmachung zur neuen CD mit den alten Liedern natürlich nicht aus: Ein Extra, daß es sonst nirgends gibt, gehört hier natürlich dazu! Deshalb gibt es nun an dieser Stelle die alternativen Coverentwürfe für das Cover der 'Nullrunde'.
Alle Cover basieren auf von mir übermalte digitale Selbstportraits
aus den Jahren 2003 und 2004 (viele Jahre bevor das Wort "Selfie" erfunden wurde)!

Nullrunde: Alternativ-Cover 2


Nullrunde: Alternativ-Cover 3


Nullrunde: Alternativ-Cover 4


Ein Orginal-Selfie aus der Zeit,
als das noch Selbstportrait hieß,
nicht übermalt...

Dienstag, 7. Juni 2016

Die 9. Dimension



 t.b. OR NOT t.b."Die Neunte Dimension" (unpop 029)

t.b. OR NOT t.b. präsentieren Tracks zur Kurzgeschichte "Die Neunte Dimension" von Miss KreatiEva

"We are happy to announce the release of our new CD "Die Neunte Dimension - Weg nach Innen" (unpop 029) ! This will be a kind of soundtrack CD for the short story of the same name by MissKreatiEva. The CD contains five brandnew tracks and four older ones in different versions (...and some of them even for the first time on CD!) plus a 20 page CD-Booklet designed by MissKreatiEva.
On thursday we will present the entire CD live here:
https://www.facebook.com/events/164080903994169/  "

Donnerstag, 7. April 2016

Vintage Superstolk die Dritte! Out Now!



Es ist soweit ! Zum 20. Jahrestag erscheint heute in streng limitierter Stückzahl eine NEUAUFLAGE des allerersten Tapes von SUPERSTOLK (-...damals noch mit dem futuristischen Zusatz '2000')...
Die von den Orginal-DAT-Tapes remasterte C-60 Kassette ermöglicht nun auch erstmals seit 1996 ein Wiederhören mit zehn frühen Analog-Möchtegerntechno-Krautpop-Miniaturen voller seltsamer Casiosounds auf der instrumentalen B-Seite des Tapes!

Mit dem beigelegten Downloadcode gelangt man (neben allen Tracks der Kassette) zudem an fünf nie zuvor veröffentlichte Demos/Outtakes von Superstolk 2000, alte Bilder, Flyer - und an ein Superstolk 2000-Interview von Linus Volkmann aus dem Komm Küssen Fanzine von 1996...

Dienstag, 29. März 2016

UNPOP MEDIA - Das Label!



Ich habe endlich eine eigene Label-Seite aufgemacht: Eine chronologische Übersicht über alle unpop-media Releases, mit Bildchen, viele auch mit Soundbeispielen, einige davon auch noch direkt beim Erzeuger erhältlich...

Die Unpop-Media Seite erreicht ihr hier - (einen Button irgendwo hier auf dem Blog muß ich noch anbringen, aber grad keine Zeit):

UNPOP MEDIA - DAS LABEL

Mittwoch, 9. März 2016

Vintage Superstolk - die Zweite


Was sich alles auf 20 Jahre alten DAT Tapes findet, wenn man sie nur aufmerksam durchhört! Beim Remastern des Superstolk 2000 Tapes "Ansonsten Schrank" fanden sich diverse längst vergessene Aufnahmen, sogenannte Outtakes! Einige davon werden als Bonus-Tracks auf der digitalen Version des neuen "Ansonsten Schrank"-Tapes zu finden sein, das LIEBLINGSAMBIENTE von 1996 gibt's jetzt mal hier für alle als free download. Weil warum nicht?