Donnerstag, 17. Oktober 2013

Zurück auf den Schienen...

Superstolk 2013 - live im Waggon am 24.10.2013

Die Popgruppe Superstolk 2013

Hurra, die POPGRUPPE SUPERSTOLK kehrt zurück! Die­ses Jahr hat sich die Dad­a­pop­punk­rocksoul­chan­son-Grup­pe um Wag­gon­be­trei­ber Torstn Kauke und Ra­dio-X Mo­de­ra­tor Jörg Rit­ter etwas rar ge­macht, aber jetzt sind SU­PER­STOLK wie­der da und spie­len wie­der die ab­sur­den Songs von Schrän­ken, Kat­zen und den Zom­bieschlümp­fen.

"Superstolk, das musikalische Vehikel von Torstn Kauke, existiert seit 1995 und erlebte seitdem zahlreiche Transformationen und Neubesetzungen. Seit 2005 tritt Superstolk als "Zuzweitunterhalter-Punk"- Duo mit soundmanipulierten elektronischen Beats und gelegentlicher Dreiakkorde- Punkgitarre auf. Neben T. Kauke (voc, git, Plastik-Instrumente) besteht Superstolk aus Herrn Joerg Ritter, der ebenfalls singt, wenn er nicht gerade obskure Sprachsamples zu seinen absurden Grooves dazu mischt. Die Energie und Inspiration bezieht die Popgruppe direkt aus geheimen Kanälen, die zurück zu den Wurzeln der musikalischen Unbefangenheit und Experimentierlust der Achtziger und Neunziger Jahre reichen. Im Juni 2012 veröffentlichten Superstolk ihr Album "Ohne Finanzen Keine Krise", das sich der großen gesellschaftlichen Themen unserer Zeit - menschliche Entfremdung, die Finanzkrise, die Liebe , Katzen und Zombie-Schlümpfe - annimmt und dabei in wildem musikalischen Ritt durch beinahe alle modernen musikalische Stilrichtungen rast. Von Minimal Electronic über Gitarrenrock zu Free Jazz, von Folksongs über reinen Pop - sogar bis zur avangardistischen Gruppenimprovisationen reicht das neue Repertoire von Superstolk, die sich ihr Attribut "Popgruppe" spätestens mit diesem Album redlich verdient haben."

SUPERSTOLK Live am 24.10.2013, ab 21 Uhr
im Waggon Offenbach !
Nur die neue neue Plat­te (die ursprünglich heute veröffentlicht werden sollte) muss lei­der noch ver­scho­ben wer­den…
Bis sie erscheint gibt es schon mal unser neues Video, passend zum Krieg:


Und unsere Gentrifizierungs-EP vom letzten Jahr ("Rhythmanalysis? Rhythmsynthesis!" gemeinsam mit der Berliner Band 38317) gibt es nun endlich bei Bandcamp als Livestream (Und zum Download auch. Kostenlos für die, die richtig lesen können!):

Das sollte doch erstmal genug Material sein, das euch in die gewisse Superstolk-Stimmung bringt... Wir freuen uns, wenn wir euch nächste Woche im Waggon begrüßen dürfen!

Nachtrag:





Es klappt und wir freuen uns, als hö­rens­wer­ten Sup­port­act die famose BROTLOSE BROTDOSE (aus Ffm, oder?) zu präsentieren. Weil von allen Brotdosen haben wir am liebsten... die brotlosen!

1 Kommentar:

WildDevilMan hat gesagt…

mal sehn wie ich Zeit & Lust hab.
Termin ist notiert!